Vorsicht bei Anrufen von Microsoft!

Es häufen sich wieder einmal betrügerische Anrufe von angeblichen Mitarbeitern von Microsoft die behaupten, die Lizenz eines Microsoft-Produktes sei abgelaufen. Es sei eine neue zu kaufen, anschließend wird gebeten, das Geld per Online-Zahlungssystem zu überweisen.

Nichts von dem ist wahr.
Bitte sofort auflegen!

Microsoft ruft Sie nicht an.
Hier können Sie den Betrug auch bei Microsoft melden

Zwangsupdate Windows 10, Update

In den letzten Tagen haben sich mehrfach Rechner auf Windows 10 upgegradet, ohne dass die Anwender das wirklich wollten. Um diesen Schritt zu vermeiden, bitte in den Systemeinstellungen / Windows Update den Haken entfernen bei: „Empfohlene Updates auf die gleiche Weise wie wichtige Updates bereitstellen“

Krypto-Trojaner

 

Momentan ist der Locky-Trojaner unterwegs, der in Deutschland sehr viele Rechner befällt, auch das Fraunhofer Institut war betroffen. Was tun, wie kann ich mich schützen?
E-Mails von unbekannten Absendern können einfach gelöscht werden, Anhänge von E-Mails sollen auf Viren gescannt werden, bzw. sollen sie bei unbekannten Absendern auf gar keinen Fall geöffnet werden. Lieber verliert man eine E-Mail, als das alle Daten verschlüsselt sind.
Automatische Updates des Betriebssystems und ein wirkungsvoller Virenschutz sind sowieso immer erforderlich. Eine Sicherung der Daten auf einem Datenträger, der nicht permanent mit dem Rechner verbunden ist ebenfalls wichtig und schützt die hier gespeicherten Daten vor einem Zugriff.